„Und plötzlich hältst du dieses historische Dokument in Händen…“

„Und plötzlich hältst du dieses historische Dokument in Händen…“
Welthistorische Überraschungen in einem Unternehmensarchiv

Eigentlich ein ganz alltäglicher Vorgang bei H&C Stader: Ein Kunde übergibt uns historisches Material seines Unternehmens mit dem Auftrag, dieses fachgerecht zu sortieren, zu verzeichnen und zu verpacken. Wir machen uns gleich an die Arbeit, holen Geschäftsberichte und Prospekte aus alten Aktenordnern, befreien Fotografien von vergilbten Schutzhüllen und verzeichnen das Archivgut. Und dann das: Mitten unter den Materialien der Firmengeschichte befindet sich ein Exemplar des Versailler Friedensvertrags von 1919.
Weiterlesen

“More than ‚Nice to Have‘! Ein Unternehmensarchiv, das sich rechnet!“

“More than ‚Nice to Have‘! Ein Unternehmensarchiv, das sich rechnet!“

Erkenntnisse aus dem 90. Lehrgang der Vereinigung deutscher Wirtschaftsarchivare

 

Viele der Großunternehmen haben es schon längst erkannt: ein modernes, gut gepflegtes Archiv ist kein ‚Nice to Have‘, sondern eine schier unerschöpfliche Content-Quelle für das Marketing, die Produktentwicklung und das Management. Zu denen, die das erkannt haben, gehört das international erfolgreiche Familienunternehmen Swarowski in Wattens in Tirol. Hier fand ein Teil des Lehrgangs der Vereinigung deutscher Wirtschaftsarchivare zu Wirtschaftlichkeit und Nutzen von Firmenarchiven statt. Die Teilnehmer*innen setzten sich vier Tage lang mit Begriffen wie Kosteneffizienz und betriebswirtschaftliche Analysen auseinander und vertieften, wie man diese auf Unternehmensarchive anwenden kann.

Weiterlesen

Der FaMI – Ein unbekanntes Wesen in der Privatwirtschaft

Der FaMI – Ein unbekanntes Wesen in der Privatwirtschaft

Werkstattbericht von unserem Auszubildenden Tim Güntert

 

„FaMI“ – ein niedliches Wort für einen spannenden Beruf. Denn die Fachangestellten für Medien- und Informationsdiente leisten wichtige Arbeit in Archiven, Bibliotheken sowie weiteren Einrichtungen der Medien- und Datenverarbeitung. Sie erfüllen einen wesentlichen Beitrag zur Erschließung, Erfassung und Bereitstellung von Daten und sind zusätzlich mit der Benutzerbetreuung befasst. Erstaunlich ist, dass diese Fachkräfte außerhalb öffentlicher Einrichtungen praktisch nicht zum Einsatz kommen. Warum eigentlich? Das Know-how lässt sich auch über Bibliotheken und staatliche Archive hinaus anwenden, ganz konkret für Unternehmensarchive. Neben Historikern und Archivaren gibt es hier auch Platz für die praxisnahen FaMIs.

Weiterlesen

Trauern oder Feiern?

Trauern oder Feiern?

Das alljährliche Dilemma am 9. November

 

Terminkollisionen sind immer ein Problem. Im Privaten haben wir das alle schon mal erlebt. An ein und demselben Tag finden zeitgleich ein einmaliges Konzert und die Geburtstagsparty eines engen Freundes statt. Wofür sich entscheiden? Welcher Veranstaltung den Vorzug geben? Will man doch den eigenen Interessen in seiner Freizeit nachgehen, sich aber auch gerne seinen Freunden widmen, für die man oftmals zu wenig Zeit hat.

Ein ähnliches Dilemma ereilt mich jedes Jahr am 9. November. Kein anderes Datum im Jahr ist derart problematisch historisch mehrfach belegt wie der 9. November:

Weiterlesen

History Communication #1

Quellen für History Communication #1

Identität teilen und Emotionen wecken – Faszination Zeitzeugeninterviews


Geschichte und Tradition sind Teil der Identitätsbestimmung von Firmen und Marken. So sehr hierüber Konsens herrschen dürfte, so sehr gehen die Meinungen darin auseinander, wie Geschichte in die Kommunikationsplanung und das Marketing integriert werden kann.

Weiterlesen

Digitalisierung und Unternehmensarchiv

#1 – Sicherung und künftige Nutzung digitaler Daten

 

Täglich produzieren wir am Arbeitsplatz Unmengen an Daten. Seien es Word-Dateien, PDFs, Emails oder Videos. Ohne dass es uns bewusst ist, treffen wir beim Speichern von Dateien eine Entscheidung, die in einigen Jahren oder Jahrzehnten darüber bestimmt, ob wir oder unsere Nachfolger in der Zukunft die Dateien noch öffnen bzw. bearbeiten können. Nach mir die Sintflut?
Weiterlesen

Firmenarchiv: Alter Plunder oder wertvolles Material?

Alter Plunder oder wertvolles Material?

Wie Unternehmen ihr historisches Erbe entdecken und nutzen können- ein kurzer Leitfaden für ein Firmenarchiv

 

Sie kennen es aus Ihrem Arbeitsalltag: Sie schreiben Briefe, Rechnungen und Angebote, erhalten Antworten, erstellen Werbekampagnen, entwickeln Produkte und halten Firmenfeiern fotografisch fest. Je nachdem wie alt Ihr Unternehmen ist, mussten die Generationen vor Ihnen noch alles mit der Hand bzw. der Schreibmaschine schreiben, Durchschläge in Ordnern ablegen und Kassenbücher führen, während Sie alles am Computer schreiben und auf dem Server oder in einer Cloud ablegen.
Weiterlesen